Zweiter Blick: Erfolgskriterium 1.2.8
WCAG Erfolgskriterien
WCAG 2.0 AAA

Erfolgskriterium 1.2.8
Medienalternative (Aufgezeichnet)

Für audiovisuelle Inhalte steht in der Regel eine Textalternative zur Verfügung.

WCAG Kontext

Konformitätsstufe AAA

Prinzip 1. Wahrnehmbar Perceivable

Informationen und Steuerelemente müssen in einer technisch darstellbaren Weise wahrnehmbar sein.

Richtlinie 1.2 Zeitbasierte Medien

Stelle Alternativen für zeitbasierte Medien bereit.

1.2.2 Untertitel (Aufgezeichnet)
Aufgezeichnete Videos benötigen in der Regel Untertitel, die gesprochene Inhalte und relevante akustische Ereignisse als Text wiedergeben.
1.2.3 Audiodeskription oder Medienalternative (aufgezeichnet)
Videodateien benötigen in der Regel eine Beschreibung von Inhalten, welche nicht aus gesprochenen Inhalten verständlich sind. Alternativ kann eine textuelle Beschreibung zur Verfügung gestellt werden.
1.4.5: Abbildung von Text
Wo immer möglich, muss Text als solcher verfügbar sein. Eine Grafik von Text sollte vermieden werden.

Strukturierende Übersetzung des Erfolgskriteriums

Eine Alternative für zeitbasierte Medien ist vorgesehen für:

Anmerkungen zur Übersetzung
  • Die Satzstellung wurde leicht geändert.
  • Die beiden Anwendungsfälle wurden in einer Liste dargestellt.
Englischsprachiger Originaltext des Erfolgskriteriums

An alternative for time-based media is provided for all prerecorded synchronized media and for all prerecorded video-only media.

Zum raschen Verständnis

Es ist für manche Menschen erforderlich, dass es grundsätzlich eine Medienalternative gibt. Das kann ein beschreibender Text eines Films oder der Text eines aufgezeichneten Interviews sein.

Es genügt nicht, ein Video mit grafischen Untertiteln zu versehen, weil damit visuelle Wahrnehmungsfähigkeiten verbunden sind. Ebenso wird bei einer Audiodeskription ein Hörvermögen vorausgesetzt.

Die Medienalternative entspricht einem detaillierten Drehbuch für grafische Szenenabläufe, Dialoge und Hintergrundsounds.

Enthält das Medium interaktive Komponenten, werden diese in der Medienalternative als Links, Schalter und Ähnliches realisiert.

Zielgruppen