Zweiter Blick: Validatoren Sammlung
Informationen


Validatoren zur maschinellen Prüfung

Sie finden hier eine Sammlung von hilfreichen Tools zur Prüfung der digitalen Barrierefreiheit.

Die Tools erfordern allesamt fundierte Englischkenntnisse, insbesondere auch für das Vokabular für IT und digitale Barrierefreiheit.

Bedeutung von maschinellen Prüfungsinstrumenten

Wer glaubt, dass Technologien die Probleme lösen, hat weder die Probleme noch die Technologien verstanden.

Es gibt im Internet Angebote, die den Code einer Seite, Kontraste oder sogar semantische Elemente maschinell prüfen. Sie liefern als Ergebnis syntaktische Fehler, Warnungen oder Hinweise auf verdächtige Elemente oder mögliche Fehler. Sie sind für die Analyse von Webseiten hilfreich, auf keinen Fall ausreichend und vor allem nicht immer leicht verständlich.

Die Ergebnisse müssen manuell, also von Fachkräften, geprüft und interpretiert werden. Sie können auch nicht zu statistischen Zwecken verwendet werden, in der Art, dass die Anzahl von Meldungen zu Fehlern, Warnungen oder möglichen Problemen als Grad der Barrierefreiheit herangezogen werden. Maschinelle Meldungen können sich selbst als fehlerhaft herausstellen und gelegentlich genügt eine kleine Richtigstellung im HTML Code, um einen ganzen Wulst an Fehlermeldungen zu eliminieren.

HTML und Webseiten

W3C HTML Validation Service
Webseite zur Prüfung der HTML-Syntax und einzelner Anforderungen an Barrierefreiheit.
WAVE
Webseite und Browser-Plugin mit visuellen Indikatoren für Prüfungsergebnisse.
QUALWEB
Webseite mit linearer Ausgabe und Filtermöglichkeiten für Prüfungsergebnisse.
Koa11y
Tool mit linearer Ausgabe von Fehlern und Warnungen nach WCAG 2.0.

CSS

W3C CSS Validation Service
Webseite zur Prüfung der CSS-Syntax.

Kontrastprüfung

Auf folgenden Seiten können Farbwerte für Vordergrund und Hintergrund zur Ermittlung des Kontrasts eingegeben werden. Das Kontrastverhältnis wird gleich auch auf WCAG Anforderungen hin interpretiert:

WebAIM | Contrast Checker
Farben können auch heller oder dunkler gestaltet werden, um Werte für ausreichende Kontraste zu ermitteln.
contrast-ratio.com
Die Auswirkung der Farbangaben wird gleich großflächig umgesetzt, was leider zu mangelhaften Kontrasten führen kann.
Zulässig sind auch RGBA und HSLA-Werte.

Für die Analyse verwendeter Farbwerte auf einer Webseite und den Farbwert eines einzelnen Pixels kann etwa ColorZilla eingesetzt werden.

PDF-Dateien

PDF Accessibility Checker (PAC)
Kostenloses Tool mit Problemen in der eigenen Barrierefreiheit

Sonstige Tools

Visual ARIA

Dieses Tool macht vorhandene ARIA-Anweisungen auf einer Webseite sichtbar. Es ist auf diese Weise hilfreich für den Test von Webauftritten, aber auch für Schulungen, sofern die Beteiligten sehend sind.